Categories
Deutsch đŸ‡©đŸ‡Ș🇩đŸ‡č🇹🇭 Photo 📾 Tutorial 🎓

Videos in 10 Schritten schneiden đŸŽžïžâœ‚ïž (mit Windows 10 Fotos)

Ich werde immer wieder gefragt, wie man mit einem am besten kostenlosen Programm Videos schneiden kann. Z.B. von meiner Schwester, die jetzt Videos fĂŒr ihre WildekrĂ€uter-Seite produzieren will.

Meine Schwester hat einen Lenovo Yoga (ich habe mir einen PC selbst zusammengestellt), deswegen zeige ich es heute am PC mit dem simplen Windows 10 Fotos Video Editor. Im nÀchsten Teil werde ich zeigen, wie es mit dem komplizierteren DaVinci Resolve geht.

Das ist gleichzeitig der 2. Teil meines Tutorials ĂŒber die Smartphone-Videografie (hier klicken fĂŒr den 1. Teil). NatĂŒrlich könnt ihr auch Videos von eurer normalen Kamera so bearbeiten.

Video

Anforderungen

Meine Schwester hat die folgenden Anforderungen:

  1. Videoclips zum Computer ĂŒbertragen oder direkt am Smartphone bearbeiten
  2. Videoclips zu einem Gesamtvideo zusammenfĂŒgen
  3. Clips schneiden, d.h. v.a. Sprechpausen herausschneiden und Clips kĂŒrzen
  4. Voiceover aufnehmen und als Tonspur zum Video hinzufĂŒgen (fĂŒr Kochvideos z.B.)
  5. Video exportieren und fĂŒr die Veröffentlichung vorbereiten

Man kann natĂŒrlich schon wĂ€hrend man das Video aufnimmt dazu sprechen, und ich habe im AusrĂŒstungs-Teil auch das passende Mikrofon empfohlen. Wenn man schon vor Ort spricht hat das den Vorteil, dass die Stimme besser zu dem passt, was man gerade zeigt. Trotzdem kann es notwendig sein, dass man auf etwas vergisst oder noch zusĂ€tzliche ErklĂ€rtexte dazusprechen will (als Voiceover bzw. “Off-Stimme”).

AnfĂ€nger glauben oft, dass Videos schneiden heißt irgendwelche lustigen Überblendungen einzubauen. Wer aufmerksam Filme oder Reportagen im Fernsehen sieht wird bemerken, dass es in der Regel ĂŒberhaupt keine Überblendungen zwischen Szenen gibt. Deswegen ist es vielleicht sogar gut, wenn man eine Software hat, die hier gar nicht so viele Möglichkeiten bietet.

Meine Schwester hat einen Windows PC (Lenovo Yoga Tablet PC, ich einen selbst zusammengestellten Desktop PC), deswegen werde ich mich im folgenden auf diese Plattform beschrĂ€nken und den Video-Editor von Windows 10 verwenden. Was die Kamera betrifft werde ich jedoch Tipps fĂŒr sowohl iPhones als auch Android-Smartphones geben.

Schritt 1: Videodateien zum PC ĂŒbertragen

Will man sein Video am PC bearbeiten, muss man zunĂ€chst die Videos vom Smartphone (oder seiner Kamera) auf den PC ĂŒbertragen. Ich empfehle die Videodateien am PC und nicht am Smartphone zu bearbeiten, da es fĂŒr Smartphones zwar eine Reihe von kostenlosen Videoprogrammen gibt, diese aber oft ein Wasserzeichen zu den Videos hinzufĂŒgen oder andere gröbere FunktionseinschrĂ€nkungen haben. Ein professionelles Ergebnis wird man damit eher nicht erzielen. NatĂŒrlich ist man schneller, wenn man die Videos direkt am Smartphone bearbeitet. Falls Interesse besteht, kann ich dazu einen eigenen Artikel schreiben.

Android-Smartphones

Zum Übertragen der Video-Dateien von Android-Smartphones ist es am besten, wenn man das Smartphone mittels USB-Kabel mit dem PC verbindet. Dann öffnet sich der Ordner und man kann die aufgenommen Video-Dateien finden (in der Regel im Ordner “DCIM“) und mittels Copy-Paste auf den PC transferieren.

Fotos in DCIM, bei mir auf der SD-Karte des Samsung Smartphones

Man kann in der Regel das USB-Kabel verwenden, das zum Laden mitgeliefert wird.

iPhones

Das Übertragen von Dateien zwischen iPhones und PCs fĂŒhrt schnell zu großer Frustration. Am besten man schließt ein USB-Kabel an. Vorher muss man ggf. deaktivieren, dass Videodateien in ein “kompatibles Format” konvertiert werden, da die Übertragung bei mir sonst nicht funktioniert hat:

“Originale behalten” einstellen

Man kann auch Apps wie Simple Transfer verwenden und die Dateien ĂŒber das WIFI-Netzwerk schicken, aber da Videodateien sehr groß sind dauert das dann viel zu lange.

Schritt 2: Video-Dateien konvertieren (optional)

Dieser Schritt ist nur notwendig, wenn das Video-Programm das Video-Format nicht erkennt. Ich empfehle zuerst wie in Schritt 3 beschrieben die Video-Dateien zu öffnen, und nur wenn eine Fehlermeldung kommt die Videodateien zu konvertieren.

Z.B. trifft das manchmal auf das neueste iPhone zu, da es Video-Dateien im x265 (HEVC)-Format speichert. Ältere Videoprogramme unterstĂŒtzen dieses Format möglicherweise nicht. Das Fotos Videoprogramm von Windows 10, das ich hier verwende, unterstĂŒtzt diese Dateien allerdings schon!

Wenn man Profi ist, kann man das ĂŒber die Kommandozeile und dem Programm ffmpeg erledigen. Einfacher geht es ĂŒber das kostenlose Programm VideoLAN (kurz VLC). Ich empfehle sowieso dieses Programm zu installieren, da es der beste Video-Player ĂŒberhaupt ist und so ziemlich alles abspielen kann.

Man geht im MenĂŒ “Medien” auf “Konvertieren/Speichern”.

VLC ist eigentlich ein Video-Player, er hat aber eine versteckte Funktion zum Konvertieren von Videos

Jetzt kann man alle Videos, die man konvertieren will hinzufĂŒgen.

Konvertieren-Dialog von VLC

Dann klickt man auf “Konvertieren/Speichern” und kann auf der nĂ€chsten Seite ein Dateiformat auswĂ€hlen. Ich empfehle das Format “mp4” zu verwenden.

Am besten “-converted” an den Dateinamen anhĂ€ngen, damit man die konvertierten Dateien leichter findet!

Schritt 3: Projekt vorbereiten

FrĂŒher gab es den Windows Movie Maker, der aber nicht mehr weiterentwickelt wird. Ich verwende im folgenden wie Eingangs erwĂ€hnt den Fotos Video Editor von Windows 10. Das ist eine etwas versteckte Funktion. Man muss dazu die App “Photos” öffnen (z.B. “Windows-Taste” + “S” drĂŒcken und “Photos” eingeben).

Diese Programm hat grundlegende Funktionen aber auch ein paar EinschrĂ€nkungen. Das Programm unterstĂŒtzt keine vertikalen Videos und fĂŒgt links und rechts schwarze Balken hinzu, wenn man das Video am Smartphone so aufgenommen hat. Deswegen empfehle ich die Videos horizontal aufzunehmen, wenn man sie mit diesem Programm bearbeiten will.

Der versteckte Video-Editor von Windows 10

Im Foto-Programm geht man auf den Reiter “Videoprojekte”, wo man ein neues Projekt anlegen kann.

Neues Video-Projekt anlegen

Im Projekt kann man zunÀchst alle benötigten Clips in einer Bibliothek ablegen.

Bibliothek
Storyboard

Jetzt kann man die Reihenfolge der Videos im Storyboard festlegen.

Schritt 4: Schneiden

In meinem Beispiel habe ich ein Video aufgenommen, wo ich Patricia verschiedene Fragen zur BĂ€rlauch-Pflanze stelle und sie antwortet (“A-Roll“). Sie hat sich ein paar Mal versprochen, diese Teile will ich herausschneiden.

Dann habe ich noch 3 Detailaufnahmen gemacht (“B-Roll“). Diese Detailaufnahmen will ich hinzufĂŒgen. Leider unterstĂŒtzt dieses einfache Videoprogramm nur eine Videospur, d.h. ich kann nicht die B-Roll ĂŒber die A-Roll legen, ich kann sie nur dazwischen einfĂŒgen.

ZunÀchst schneide ich den A-Roll Clip zurecht, d.h. ich schneide Anfang und Ende ab.

Den Anfang schneide ich weg
 am Anfang verspricht man sich oft, spĂ€ter wird es dann mit Übung besser

Um die Versprecher dazwischen rauszuschneiden und Platz fĂŒr meine Detailaufnahmen zu machen, teile ich den A-Roll-Clip auf.

Dort wo Patricia das Blatt zeigt will ich eine Detailaufnahme anfĂŒgen

Ich muss diese Teile dann noch ggf. zurechtschneiden.

die Teile muss ich ggf. noch zurechtschneiden

Die B-Roll kann ich dort wo es passt einfĂŒgen. Man kann damit auch unschöne ÜbergĂ€nge verstecken, z.B. wenn man das Stativ bewegt hat und die Aufnahme sonst “hĂŒpfen” wĂŒrde.

B-Roll einsortieren

Schritt 5: Musik

FĂŒr mein BĂ€rlauch-PflĂŒckvideo brauche ich kein Voiceover, da Patricia bereits im Video spricht. Ich will aber eine Musik hinzufĂŒgen. Ich habe die Musik von der YouTube Audio Library heruntergeladen und kann sie ebenfalls ĂŒber “Benutzerdefiniertes Audio” einfĂŒgen.

Die LautstÀrke habe ich reduziert, damit ich die Stimmen noch hören kann

Hier seht ihr das Ergebnis:

Schritt 6: Voiceover

Ich habe bereits im letzten Teil beschrieben, mit welcher Hardware man das Voiceover erstellen kann. Man kann dazu einfach den Audiorecorder seines Smartphones verwenden. Wichtig ist, dass man das Voiceover in einem ruhigen Raum aufnimmt, wo es wenig Hall gibt, also am besten einen Raum mit Teppichboden und nicht mit nackten WĂ€nden.

Voiceover und Sound-Effekte kann man ebenfalls ĂŒber “Benutzerdefiniertes Audio” hinzufĂŒgen. Ich habe noch ein Kochvideo gemacht, in dem ich aus dem BĂ€rlauch einen BĂ€rlauchstrudel zubereite.

Wichtig ist, dass man die LautstĂ€rke des Videos reduziert, damit man das Voiceover ĂŒberhaupt hört. Das kann man machen, indem man mit rechts auf den Clip klickt und LautstĂ€rke auswĂ€hlt.

Man kann zuerst das Video schneiden und dann das Voiceover passend dazu sprechen. Oder man nimmt zuerst das Voiceover auf und schneidet das Video dazu. In jedem Fall empfehle ich, das Voiceover in mehreren Teilen aufzunehmen, da man das Voiceover in diesem Videoprogramm leider nicht schneiden kann.

Schritt 7: Drehen und Geschwindigkeit

FĂŒr das Kochvideo habe ich noch eine Reihe von Funktionen verwendet.

Video drehen: Da ich beim Kochvideo von oben gefilmt habe, war hat das Smartphone manchmal die Orientierung verloren. Diese Videos kann man entsprechend drehen.

drehen

Geschwindigkeit: Ein einfaches Mittel, um ein lĂ€ngeres Video zu kĂŒrzen und an das Voiceover anzupassen ist die Geschwindigkeit zu Ă€ndern. Wenn man sein Video schnell fertigstellen will ist das ok, ich empfehle aber wenn möglich die Videos so weit zu schneiden, dass man nur die wichtigsten Momente zeigt (was wesentlich mehr Arbeit ist).

Geschwindigkeit

Schritt 8: Text

Text hinzufĂŒgen: Ich habe noch eine Titelkarte mit Titeltext hinzugefĂŒgt.

Titelkarte und Text hinzufĂŒgen

Schritt 9: Video exportieren

Der Windows 10 Video Editor unterstĂŒtzt beim Export keine höheren Auflösungen als Full HD. Man könnte seine Videos in 4K aufnehmen, aber fĂŒr meine Schwester empfehle ich das sowieso nicht. Denn obwohl sie einen guten Computer hat, können Videos in 4K v.a. tragbare Computer schnell in die Knie zwingen.

Exportieren

Hier seht ihr das Ergebnis vom Kochvideo:

Schritt 10: Video zum Smartphone transferieren

Wenn man sein Video auf YouTube oder Facebook veröffentlichen will, kann man das direkt am PC machen. FĂŒr Instagram muss man das Video allerdings zuerst wieder aufs Smartphone transferieren. (Wie und wo man sein Video am besten veröffentlicht, werde ich im nĂ€chsten Teil noch genauer beschreiben.)

Hat man ein Android-Phone, braucht man das Handy nur wieder mittels USB Kabel verbinden und kann die Videodatei einfach in einen beliebigen Ordner am Smartphone ablegen. Man kann es dann einfach mit WhatsApp an Freunde verschicken oder auf Instagram als Story oder Posting hochladen.

Hat man ein iPhone, ist das Transferieren leider wieder schwieriger. Am schnellsten geht es ĂŒber iTunes und einem USB-Kabel.

Man kann auch wieder die Simple Transfer App verwenden. Eine andere Möglichkeit ist, dass man VideoLAN (VLC) am iPhone verwendet. Man öffnet die App und geht auf WIFI Uploads. Man erhÀlt dann einen IP-Adresse, die man im Webbrowser am PC eingibt. Dort kann man dann seine Video-Datei hochladen.

Zusammenfassung

Ich habe in diesem Beitrag gezeigt, wie man in Windows 10 mit dem (etwas versteckten) Fotos Video-Editor einfach und schnell Videos zusammenstellen, schneiden sowie Voiceovers und Texte hinzufĂŒgen kann.

Wie schon im letzten Teil beschrieben, empfehle ich sehr mit einem Stativ zu filmen und das Stativ nach Möglichkeit nicht zu bewegen. Das zahlt sich beim Schneiden aus, da man leicht Versprecher und Nachdenkpausen rausschneiden kann. Diese “Jump-Cuts” sind dann fast unsichtbar, da sich der Bildausschnitt nicht Ă€ndert.

Im nÀchsten Teil will ich darauf eingehen, wie man die Videos komplizierter mit dem (ebenfalls kostenlosen) DaVinci Resolve bearbeiten kann. Mit diesem Programm kann man auch vertikale Videos mit mehreren Videospuren erstellen.

Allerdings muss man viel mehr Zeit investieren, um dieses Programm zu beherrschen. Mit dem Windows 10 Video Editor kann man sofort starten und wird am Anfang schneller sein.

Hier findet ihr Links zu den anderen Teilen, sobald ich sie fertiggestellt habe:

Teil 1: AusrĂŒstung
Teil 2: Video schneiden (mit dem Windows 10 Video Editor)
Teil 3: Video schneiden (mit DaVinci Resolve)
Teil 4: Video veröffentlichen
Teil 5: Mit dem Video Geld verdienen

Wenn die Infos hier fĂŒr euch nĂŒtzlich sind, freue ich mich ĂŒber Kommentare. Wenn ihr Fragen oder Probleme habt, zögert bitte ebenfalls nicht sie hier zu posten, ich kann von euch viel lernen und will dieses Tutorial immer aktuell halten. Bis nĂ€chstes Mal!

Empfohlene Kamera-AusrĂŒstung fĂŒr Foto, Video & Reisen (ich verwende noch die Sony a6500):
Sony a6600 Sony a6400 (billiger) Sony a6100 (Budget-Option fĂŒr 4K) Sigma 16mm 1.4 Sony 35mm 1.8 Samyang 12mm 2.0 Feelworld Master MA7 Monitor Andycine A6 Plus (kleiner) Rode VideoMicro Mini Stativ Reise-Stativ Kleines LED-Licht
1. Licht (stark) 2. Licht (Farbtemperatur einstellbar) Softbox dazu Lichtzelt DJI Osmo Action GoPro 8 GoPro MAX Invisible Selfie Stick (benötigt bei GoPro MAX Adapter) Mavic mini Drohne Mavic Air 2
fĂŒr Fotos und Videos (meine Freundin Patricia verwendet noch die Fuji XT-2):
Fuji XT-4 Fuji Telezoom Fuji Weitwinkel-Zoom Einsteigerkamera (Canon)

*Affiliate Links. Egal was du kaufst, ich bekomme eine kleine Belohnung ohne zusĂ€tzliche Kosten fĂŒr dich. DANKE, dass du meinen Kanal unterstĂŒtzt!

5 replies on “Videos in 10 Schritten schneiden đŸŽžïžâœ‚ïž (mit Windows 10 Fotos)”

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *