Beleuchten wie Daniel Schiffer 💡 Godox SL150II im Test

Ich habe mir gerade das brandneue Godox SL150W Mark II (oder kurz SL150II wie es auf der Godox-Homepage steht) gekauft und will das heute testen. Ich will so ein COB-Licht, da ich gerne ein weicheres Licht haben will, als ich es mit meinen LED-Panels erzeugen kann. Mein Vorbild ist Daniel Schiffer, auf seinem Kanal seht ihr in seinen Videos, wie so ein weiches Licht aussieht.

Daniel Schiffer

Lest gerne weiter für meinen Produkttest.

Video

Godox SL-150 Mark II bestellen Godox ML60 Godox SL-60W Godox VL150 Godox UL150 Massives Lichtstativ 90cm Softbox 3D-Drucker (Artillery Genius) auf banggood.com

Lieferumfang

Eigentlich sollte das Licht laut Produktfoto von dem Verkäufer auf Amazon mit so einem Barndoor-Kit und Farbfiltern kommen, aber der Lieferant hat mir das Licht einfach nur so als nackte Schachtel ohne diesem Zubehör gebracht. (Inzwischen weiß ich, dass man bei manchen Produkten eine extra Verpackung auf der Bestellseite auswählen kann!)

Ich habe das Licht inzwischen bei einem neuen Lieferanten bestellt, und diesmal war das Barndoor-Kit und die Farbfilter dabei! Und das Licht war auch noch in einer zusätzlichen Amazon-Verpackung.

Lieferumfang
Barndoor-Kit und Farb-Gels waren bei meinem neuen Exemplar dabei (kostet eigentlich 30 Euro)

In der Verpackung ist noch so ein Reflektor und eine Fernbedienung dabei.

Reflektor im Lieferumfang
Fernbedienung

Das Licht wird über ein langes Kabel direkt an den Strom angeschlossen.

Der Stromanschluss ist leider schwierig zu fixieren, löst sich leicht (vielleicht ein Vorteil, damit niemand das Licht umschmeißt, wenn er hängen bleibt)

Das ist für mich eigentlich ein Vorteil, da es keine Netzteile oder Controller-Boxen gibt, die vielleicht im Weg sind. Andererseits ist das Licht als ganzes ziemlich schwer. Hat man Controller und Netzteil separat, kann man das Gewicht besser aufteilen.

Das Kabel ist zum Glück sehr lang

Jedenfalls kann man dieses Licht nicht mit einem Akku betreiben. (Wenn man ein Akku verwenden will, empfehle ich das Godox VL150. Ich habe dieses Licht inzwischen hier getestet.)

Godox SL-150 Mark II bestellen Godox ML60 Godox SL-60W Godox VL150 Godox UL150 Massives Lichtstativ 90cm Softbox 3D-Drucker (Artillery Genius) auf banggood.com

Meine Anforderungen

Wieso habe ich mir das Licht überhaupt gekauft? Lange Zeit wollte ich mir das Godox SL60W Licht kaufen. Was mich jedoch zurückgehalten hat war, dass der Lüfter so laut sein soll. Das Godox SL150W Mark II hat angeblich einen besseren Lüfter verbaut.

Lüfter auf der Unterseite

Außerdem kann man den Lüfter abschalten, deswegen habe ich jetzt endlich zugeschlagen.

Den Lüfter kann man abschalten (dadurch geringerer Output)

Das Licht hat außerdem noch mehr Leistung als das SL60W, damit kann ich auch eine Gruppe von Personen ausleuchten.

Ich hatte leider nur gleich ein Problem mit diesem Licht: Wenn ich es neu einschalte, dann flackert das Licht am Anfang. Mehr dazu im Fazit dieses Artikels. (Ich habe inzwischen ein neues Exemplar bestellt, und das hat diesen Fehler nicht mehr!)

Mein Licht flackert leider 🙁

Wieso bin ich nicht bei meinen LED-Panels geblieben? Ich wollte ein möglichst weiches Licht. An so einem COB (Chip On Board) Licht kann man eine größere Softbox befestigen. Und je größer die Lichtquelle, desto weicher die Schatten, was v.a. bei Personen besser aussieht. Deswegen habe ich mir diese 90cm-Softbox gleich mitbestellt.

Softbox mit Bowens Mount, über die Knöpfe kann der Schirm schnell gespannt bzw. auch wieder gelöst werden

Ich hoffe, dass die nicht zu groß ist, 120cm wären bei meinen Platzverhältnissen wohl zu viel gewesen (Daniel Schiffer verwendet eine 120cm Softbox).

90cm Softbox
Softbox montiert (mit 2 Diffusor-Tüchern)

Der Nachteil bei solchen COB-Lichtern ist, dass sie größer sind und daher mehr Platz brauchen. Ich habe mir daher auch gleich ein größeres Stativ bestellen müssen, weil meine filigranen Stative von meinem Fotostudio-Set würden das neue Licht mit dieser riesigen Softbox sicher nicht tragen können.

Lichstative (links mein altes Stativ, rechts mein neues massives Stativ)
Das Licht am Stativ

Ich werde jedenfalls im folgenden testen, ob man den Lüfter auf den Aufnahmen hört. Dann ob das Licht wirklich weicher ist, als mein LED-Panel und schließlich, ob ich überhaupt genügend Platz für das Licht habe.

Meine “kleine” Softbox (ca. 40x33cm) für mein altes LED-Panel

Godox SL-150 Mark II bestellen Godox ML60 Godox SL-60W Godox VL150 Godox UL150 Massives Lichtstativ 90cm Softbox 3D-Drucker (Artillery Genius) auf banggood.com

Meine Test-Szene

Das ist meine Test-Szene für mein neues Licht:

Test-Szene mit 3D-Drucker

Ich plane irgendwann ein Video mit meinem 3D-Drucker zu machen, und das ist gleich ein guter Test dafür. Ich habe hier das Mikrofon an meinem Teleprompter befestigt. Das Mikrofon ist ca. 1m vom Lüfter/vom Licht entfernt. Zusätzlich nehme ich den Ton noch auf einem Lavalier-Mikrofon auf, das ich an so einen Zoom H1 Recorder angeschlossen habe.

Dieses Mikrofon trage ich am Körper, sollte den Lüfter also nicht mit aufnehmen

Godox SL-150 Mark II bestellen Godox ML60 Godox SL-60W Godox VL150 Godox UL150 Massives Lichtstativ 90cm Softbox 3D-Drucker (Artillery Genius) auf banggood.com

Lautstärke des Lüfters

So, jetzt habe ich das Licht auf 100% eingestellt und der Lüfter ist aktiv. Die Kamera ist auf 1/50 Shutter und F8 eingestellt. Es ist natürlich schon beeindruckend, dass das Licht so stark ist, dass ich die Kamera sogar auf F8 einstellen kann. Man kann sogar ein bisschen den Hintergrund sehen, es ist zwar schon Abend. Jetzt werde ich einmal ruhig sein, ob ihr den Lüfter überhaupt hören könnt.

Der Lüfter wird vom On-Camera Mikrofon aufgenommen, allerdings auch der Straßenlärm (der ist fast lauter als der Lüfter, da ich am Fenster sitze)

So jetzt habe ich den Lüfter abgeschaltet, ich musste die Kamera auf F5 einstellen, damit das Bild nicht zu dunkel ist. Ein Problem, dass ich bei meinem Test-Setup habe ist, dass hinter mir ein Fenster ist, das ich leider nicht ganz abdunkeln kann. Wenn das Licht schwächer ist, dominiert das Licht von hinten, was nicht gut aussieht. Dafür ist der 3D-Drucker wegen der größeren Blende mehr unscharf, also falls man diesen Effekt will (oder beim 1. Test einen ND-Filter verwenden, dann kann man ebenfalls die Blende öffnen). Jedenfalls kann das SL150II durchaus den Hintergrund etwas ausgleichen, aber es ist natürlich trotzdem viel schwächer als die Sonne. Ich werde einmal ruhig sein, ob man jetzt irgendwas hört.

Ohne Lüfter ist es merklich ruhiger (aber man hört noch immer den Straßenlärm). Wirklich laut ist der Lüfter aber nicht!

Godox SL-150 Mark II bestellen Godox ML60 Godox SL-60W Godox VL150 Godox UL150 Massives Lichtstativ 90cm Softbox 3D-Drucker (Artillery Genius) auf banggood.com

Vergleich kleine und große Softbox

Jetzt mache ich noch ein Test, wo ich das Godox-Licht mit meinem LED-Panel mit einer kleineren Softbox, die ist ca. 40x33cm, vergleiche. Welches Licht weicher ist und ob ich überhaupt für meine Test-Szene so einen riesiges starkes Licht brauche.

Das ist jetzt das LED-Panel mit der kleineren Softbox. Wie sind die Schatten jetzt? Härter?

Härteres Licht mit der kleineren Softbox

Das ist jetzt das Licht vom Godox-Licht mit der 90 cm-Softbox, schaut mal wie die Schatten sind, ob es harte Schatten gibt.

Die große Softbox erzeugt ein wirklich weiches Licht, sieht sehr cinematisch aus

Godox SL-150 Mark II bestellen Godox ML60 Godox SL-60W Godox VL150 Godox UL150 Massives Lichtstativ 90cm Softbox 3D-Drucker (Artillery Genius) auf banggood.com

Für die Fotografie: Blitz vs. Dauerlicht

Ich werde immer wieder gefragt, ob man so ein Licht auch für Fotos verwenden kann, d.h. ob es stark genug ist.

Normalerweise – und damit sage ich euch wahrscheinlich nichts neues – ist ein Blitz viel stärker als ein Dauerlicht. Der Vorteil von Blitzen ist, dass man Personen damit nicht blendet, was bei einem Dauerlicht der Fall sein kann.

Manche Fotografen verwenden ein Dauerlicht, z.B. Jason Lanier (jedoch wie in diesem Beispiel mit 1/160, F1.7 und ISO 1250, ist aber eine Crop-Kamera, nicht Vollformat!)

Wenn man das Dauerlicht nicht zu stark einstellt und bei ISO und Blende kompromissbereit ist, würde ich sagen kann man ein Dauerlicht problemlos zum Fotografieren verwenden. Wenn man sich aber wie der Kollege oben perfekte Ergebnisse mit F8 und ISO 100 wünscht, sollte man besser einen Blitz verwenden. Ich werde das im folgenden anhand des Godox SL150II demonstrieren.

Einerseits wenn man das Godox SL150II ohne Softbox in voller Stärke auf eine Person richtet, würde sie wahrscheinlich in kürze das Augenlicht verlieren, da das Licht dafür zu stark ist. Andererseits ist es ein Vorteil für die Fotografie, dass das Licht so stark ist, da es durch eine Softbox und vielleicht noch ein Grid viel an Stärke verliert (oder wenn man es indirekt verwendet, z.B. über eine Wand oder einen Reflektor). Und gerade bei der Portrait-Fotografie braucht man eine kurze Belichtungszeit. Kurz weil man dann keine Bewegungsunschärfe hat, wenn sich das Model bewegt und man wird auch eine kleinere Blende, z.B. F8 wollen, damit alles scharf ist.

Der große Vorteil von einem Dauerlicht ist, dass man bereits vorher sieht, wie das Ergebnis aussehen wird. Wenn man nur Fotos macht würde ich trotzdem einen Blitz empfehlen, da der viel billiger, lichtstärker, leichter, damit portabler und stromsparender ist. Und er wird nicht heiß. V.a. für Anfänger ist ein Dauerlicht aber super, da es nicht so leicht ist, einen Blitz richtig einzustellen und beim Dauerlicht sieht man sofort, wie das Licht fällt. Es gibt zwar Blitze mit “Modeling Light”-Funktion, das sind aber schon die teureren.

Ich habe einen Test gemacht mit folgenden Einstellungen:

  • ISO 100
  • 1/125 Belichtung
  • 50mm Objektiv
  • Licht ca. 1,5m entfernt (Licht, nicht Softbox)
  • 90cm Softbox nur mit äußerem Diffusor-Tuch (macht aber nicht so viel Unterschied, wenn das innere drinnen ist)
  • SL150II ist die einzige Lichtquelle
  • Canon 6D Vollformat
Godox SL150II mit voller Stärke (durch 90cm Softbox mit einem Diffusor-Tuch)

Hier seht ihr das Ergebnis:

Wie man sieht gelingt die Belichtung mit 1/125 erst bei F3.5 korrekt.

Im Vergleich dazu habe ich noch meinen Flash montiert (Yongnuo YN600EX-RT, Test ist hier!). Das Ergebnis seht ihr hier:

Der Vergleich hinkt natürlich ein bisschen, weil ich den Flash zuerst direkt (nicht auf maximaler Stärke) und dann indirekt (auf maximaler Stärker) verwendet habe. D.h. beim indirekten Versuch habe ich über die Decke und Wand geblitzt, beim direkten Versuch ohne Modifier. Leider habe ich (noch) keine Blitzhalterung für den Bowens-Mount, sonst hätte ich über die gleiche Softbox blitzen können.

Auf jeden Fall sieht man, dass eine korrekte Belichtung beim Blitz auch bei F8 gelingt, was bei dem Godox-Dauerlicht nur klappt, wenn man eine langsamere Belichtungszeit als 1/125 einstellen würde. Man kann natürlich das ISO erhöhen, wenn man hier kompromissbereit ist (bei Vollformat nicht unbedingt ein Problem, wenn man auf bis zu ISO 800 raufgeht). Oder die Blende öffnen, wenn man mit weniger Schärfentiefe leben kann (bei 3.5 ist z.B. auch schon viel scharf, solange man nicht zu nahe fotografiert). Oder das Licht näher zum Motiv stellen.

Praktisch ist das SL150II, wenn man abwechselnd Fotos und Videos macht. Ich stelle z.B. die Verschlusszeit auf 1/50 und kann dann einfach zwischen dem Foto- und Videomodus wechseln, ohne irgend etwas umstellen zu müssen und habe immer die gleiche Helligkeit. Für Personen oder wenn man ohne Stativ arbeitet ist das aber wahrscheinlich nicht praktikabel, da man dann noch kürzere Verschlusszeiten haben will (um Bewegungsunschärfe zu vermeiden).

Godox SL-150 Mark II bestellen Godox ML60 Godox SL-60W Godox VL150 Godox UL150 Massives Lichtstativ 90cm Softbox 3D-Drucker (Artillery Genius) auf banggood.com

Fazit

Was ist mein Fazit? Ich habe getestet, ob man den Lüfter auf der Aufnahme hören kann und ob ich mit dem größeren Licht weichere Schatten produzieren kann, als mit meinen LED-Panels.

Der Lüfter befindet sich auf der Unterseite der COB-Leuchte

Was ich nicht getestet habe ist wie genau das Licht die Farben abbildet. Ich muss zugeben, ich habe sogar vergessen die Farbtemperatur einzustellen, aber ich gehe einmal davon aus, dass dieses Licht relativ genau auf 5600K, d.h. auf Tageslicht kalibriert ist.

Den Lüfter kann man bei meiner Test-Szene leider schon auf der Aufnahme hören, aber eigentlich nur, wenn man das Mikrofon auf der Kamera verwendet. Mit dem Lavalier-Mikrofon ist er eigentlich nicht zu hören. Ich zeige euch jetzt noch einmal den Vergleich. Der Straßenlärm ist fast lauter, aber es gibt trotzdem einen Unterschied.

Mit ausgeschalteten Lüfter wäre es wirklich ruhig (wenn da nicht der Verkehrslärm wäre)

Ist die große 90cm Softbox der kleinen wirklich überlegen? Ich habe beide Diffusor-Tücher montiert und das Licht ist viel weicher. Man sieht das gut beim Schatten hinten beim 3D-Drucker oder auch im Gesicht.

Der Schatten hinter dem 3D-Drucker ist weicher mit der großen Softbox

Die große Softbox erzeugt eine Art Wrap-Around-Effekt, das Licht umgibt das Gesicht und die Verläufe von hell zu dunkel sind sehr weich, Falten sind weniger sichtbar (leider bleiben meine Ringe unter den Augen, ich sollte vielleicht mehr schlafen ;-).

die Falten sind weniger ausgeprägt (yeah, bin ich jetzt 10 Jahre jünger?)

Wieso flackert das Licht nach dem Einschalten immer? Es scheint etwas mit der Temperatur zu tun zu haben, weil immer wenn es flackert leuchtet so ein kleines Overheat-Symbol auf.

Überhitzt, obwohl es kalt ist (sollte nicht sein)

Ich habe Godox deswegen kontaktiert und sie meinen mein Licht sei defekt.

Mein Licht war schon kaputt, als es ankam 🙁

Das ist natürlich die maximale Enttäuschung, dass das Licht bereits kaputt ankam. Es kann auch etwas beim Transport passiert sein, weil wirklich gut verpackt war es ja nicht.

Ich muss das Licht auf jeden Fall zurückschicken. Dafür habe ich dann mehr Zeit mir zu überlegen, ob ich mir nicht vielleicht sogar das Godox UL150 holen sollte, das wirklich lautlos ist. Ich habe das Licht inzwischen zurückgeschickt und ein neues Exemplar bei einem anderen Lieferanten bestellt. Das hat dieses Problem nicht mehr! (Es flackert manchmal schon ziemlich, aber nur wenn ich meinen PC laufen habe, also ich vermute wegen Spannungsschwankungen in meinem Stromnetz??? Wenn ich den PC abschalte geht es. Überhitzungssymbol kommt beim neuen Exemplar nicht.)

Eine Möglichkeit wäre das UL150. Da es keine Lüfter hat, ist es größer und schwerer. Außerdem kostet es gleich 100 Euro mehr. (Im Moment tendiere ich zum VL150, da zumindest das Licht leichter/weniger sperrig ist und man Controller und Netzteil extra hat. (Update: Ich habe inzwischen das VL150 getestet und bin beim SL150II geblieben!)

Das UL150 ist lautlos (kein Lüfter)

Brauche ich so ein großes Licht, obwohl ich dafür eigentlich keinen Platz habe? Ja, weil ich diesen cinematischen Look einfach liebe. Man braucht sich nur den Kanal von Daniel Schiffer anschauen, obwohl er sogar noch größere Softboxes verwendet (120cm). Für den Laien ist der Unterschied vielleicht nicht offensichtlich, aber zumindest unbewusst merkt man ihn schon.

Was würde ich euch empfehlen? Wenn ihr nicht viel Platz habt, auf jeden Fall LED-Panels mit kleinen Softboxen. Ich habe unten auch noch Bi-Color-Panels verlinkt, wenn ihr nicht immer das Licht ganz kontrollieren könnt (z.B. bei Hochzeiten). Wenn ihr genug Platz habt, entweder eine 60cm oder eine 90cm Softbox. Für Ganzkörperaufnahmen eine 120cm Softbox. Für den Anfang und wenn man mit dem Lüftergeräusch umgehen kann reicht das Godox SL-60W (es gibt inzwischen das ML60, ich finde das nur etwas teuer!). Wenn man mit kleinerer Blende filmen will (z.B. für Zeitlupe oder für Produktvideos wo alles scharf sein soll), braucht man ein stärkeres Licht wie das SL-150II. Wenn ihr mehr Geld habt und ein Akku verwenden wollt, könnt ihr das VL150 probieren. Controller und Netzteil sind dann extra, aber das Licht selber wiegt weniger (alles in Summe aber wiederrum mehr als das SL-150II). Außerdem ist eine Tasche dabei. (Ich habe das VL150 inzwischen getestet, meine Rezension findet ihr hier.) Wenn ihr nur Fotos macht, reicht wie gesagt eigentlich ein Blitz, da der immer stärker als ein Dauerlicht ist und man das Model nicht dauernd blendet. Allerdings ist es mit einem Dauerlicht einfacher, bereits das Ergebnis in der Kamera zu sehen.

Daniel Schiffer hat mehr als 1 Million Subscriber, wie viele habe ich???

Ich hoffe mein Review war nützlich für eure Kaufentscheidung. Lasst bitte gerne einen Kommentar da, wenn das der Fall war! Im folgenden verlinke ich noch einmal gesammelt alle Produkte. Bis nächstes Mal, tschüüss!

Godox SL-150 Mark II bestellen Godox ML60 Godox SL-60W Godox VL150 Godox UL150 Massives Lichtstativ 90cm Softbox 3D-Drucker (Artillery Genius) auf banggood.com

Empfohlene Kamera-Ausrüstung für Foto, Video & Reisen (ich verwende noch die Sony a6500):
Sony a6600 Sony a6400 (billiger) Sony a6100 (Budget-Option für 4K) Sigma 16mm 1.4 Sony 35mm 1.8 Samyang 12mm 2.0 Feelworld Master MA7 Monitor Andycine A6 Plus (kleiner) Rode VideoMicro Mini Stativ Reise-Stativ Kleines LED-Licht
1. Licht (stark) 2. Licht (Farbtemperatur einstellbar) Softbox dazu Profi-Licht Lichtzelt DJI Osmo Action GoPro 9 GoPro MAX Invisible Selfie Stick (benötigt bei GoPro MAX Adapter) Mavic mini 2 Drohne Mavic Air 2
für Fotos und Videos (meine Freundin Patricia verwendet noch die Fuji XT-2):
Fuji XT-4 Fuji Telezoom Fuji Weitwinkel-Zoom Einsteigerkamera (Canon)

*Affiliate Links. Egal was du kaufst, ich bekomme eine kleine Belohnung ohne zusätzliche Kosten für dich. DANKE, dass du mein Blog so unterstützt!

2 comments

Leave a comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *